, Lutz Loris

Schlussrunde Hallenmeisterschaft 2019-2020

SILBER an der Hallenmeisterschaft!

Um 11:00 Uhr traff sich ein Teil der 1.Mannschaft unterstütz durch Tim Bühlmann in Grindel beim Feuerwehrmagazin. Danach begab man sich auf den Weg nach Büsserach, wo die Schlussrunde stattfand.

Die restlichen Spieler traffen vereinzelt um 11:30Uhr und um 12:10Uhr in Büsserach ein. Umgezogen begann man gemeinsam das Einwärmen. Geleitet durch den Oberturner und den Vize-Oberturner. Aktuell standen wir auf dem 2.Platz. Wir konnten den Sieg nur noch aus eigener Kraft schaffen. Um dies zu erreichen, mussten wir jeden Match der noch bevorstand gewinnen.

Heiss, vollmotiviert und mit grosser Freude betrat man das Spielfeld.

Hochwald-Gempen - Grindel 1

12:30 Uhr, Anpfiff..

Wir starteten sehr gut in das erste Spiel des Tages und spielten uns viele Chancen heraus und verwertete diese auch. Halbzeitstand 2:4.

Wir hatten das Spiel weiter unter unserer Kontrolle und jeder Spieler war gefährlich. Dies zeigte auch die breite Korbverwertung durch die Mannschaft.

Am Schluss kam der Gegenr wieder näher mit gut herausgespielten Körben. Wir gewannen jedoch schlussendlich mit 2 Körben vorsprung.

1. Schritt zum Sieg war erfüllt.

 

Nunningen 1 - Grindel 1

Zweiter Gegener war der 1.Plazierte Gegener aus Nunningen. Der Spitzenkampf versprach eine körperbetonte Spielweise.

Wie Erwartet ging das Spiel körperbetont zu und her. Der Gegner war aggresiver und verwertete die sauber herausgespielten Körbe souverän.

Es gelang uns leider nicht den Mach zu gewinnen, obwohl wir 13 Sekunden vor Schluss nochmals im Ballbesitz waren. Man trennte sich mit einem 10:10 Unentschieden.

Somit war so gut wie klar, dass wir den Platz 1 nicht mehr eigener Kraft erreichen würden.

 

Grindel 1 - Erschwil 1

Derbyspiel zum Schluss!

Klar war jetzt zu 100% das wir auf Rang 2 waren, da Nunningen Ihren letzten Match gewonnen hatten. Doch wir wollten nochmals alles geben und das letzte Spiel der Hallemeisterschaft als Gewinner verlassen.

Doch wir verschliefen den Start und gerieten gleich in Rückstand. Es schlichen sich Eigenfehler ein und der Sprutz nach Vorne fehlte. Doch unser Willen war stärker und wir kämpften uns wieder zurück ins Spiel. Es ging hart zu und herr. Das Derby verprach nicht zu wenig! Mit letzter Kraft und dem enormen Willen jedes einzelen Spielers, gewannen wir das Spiel mit 2 Körben Vorsprung!

 

Schlussfazit der Hallenmeisterschaft 2019 - 2020

1 Punkt mehr als letztes Jahr in der Gesammtwertung.

2.Schlussrang

Jeder einzele Spieler hat sein Potenzial zeigen können!

Bereit und voller Vorfreude auf die Sommermeisterschaft 2020 !

ROT UND WIIS ! FÜR IMMER!