Herzlich Willkommen beim TV Grindel

Triumph am Turnier Pieterlen

Noch am Vorabend des Turniers ging die letzte, der zahlreichen verletzungs- und krankheitsbedingten Absagen ein. So startete unsere 1. Mannschaft am Turnier Pieterlen mit lediglich 6 Feldspielern und somit ohne Auswechselspieler. Diese gaben sich jedoch keine Blösse und legten fulminant los. Ohne Punktverlust und meist sichtbar überlegen konnte man gegen die Gruppengegner und den ¼- Final-Gegner Oberaach aufspielen. Anders jedoch im Halbfinal: Gegen den NLA-Konkurrenten verteidigte man zwar stark, schaffte es aber kaum deren Deffensive zu überlisten. Gelang dies dennoch, versagte man bei der Verwertung der Chancen. So resultierte am Ende ein äusserst knapper 2:1 Sieg. Im „Grande Finale“ gegen Hochwald-Gempen konnte man nach einem ausgeglichenen ersten Teil, in der 2. Halbzeit den Deckel drauf machen: 7:4 Endstand. Unsere Mannschaft setzte sich gegen die anderen 19 Mannschaften durch und gewann zum Auftakt der Rasensaison das Turnier Pieterlen vom 13. April. Mardermässig!

Trainingsweekend

Die Teilnehmer des Trainingsweekends machten sich zum wiederholten Male auf ins sonnige Wallis, genauer nach Brig. Dort konnte man in den letzten Jahren stets auf Kaiserwetter zählen. Nicht aber in diesem Jahr. Als die Teilnehmer, nach 4 stündiger Fahrt mit dem plombierten Kleinbus im Sportcenter Olympica ankamen, war der hauseigene Rasenplatz sowohl mit Schnee als auch mit Pfützen bedeckt. Ein Training darauf war undenkbar! Glücklicherweise hatte man die Möglichkeit unsere Körbe auf fahrbaren Einrichtungen zu installieren und dem Korbballspielen auf einem Kunstrasenplatz fernab nachzugehen. Durch die schweisstreibenden Aktivitäten und die von der Sonne erwärmte Luft entledigte man sich nach und nach seiner Kleider. Und so spielten wir, umgeben von Schnee und Eis, im T-Shirt oder gar Unterwäsche und leider auch ohne Sonnenschutz! Bei all den roten Köpfen und Nacken und abgesehen von unserem neuen Trainer, erhielt der Ausdruck „Diner in red“ beim Abendessen eine erweiterte Bedeutung. Mit Fokus auf die Verteidigung, fand man sich kurz darauf im Medienraum wieder. Geschlaucht vom Tag und mit vollgeschlagenen Bäuchen fielen den Spielern, trotz interaktiver Übungen immer mal wieder die Augenlider zu. Zeit früh ins Bett zu gehen.

Am Folgetag setzte man bei ähnlichem Wetter, diesmal aber mit Sonnencreme und auf Naturrasen, das Training mit dem Schwerpunkt Verteidigung fort. Mit variierender Feldgrösse und Spieleranzahl, vielen Partien und intensiven Übungen versuchte das Trainerteam, trotz nur 11 Teilnehmer, unter möglichst matchauthentischen Verhältnissen zu trainieren. Nach kurzen Badminton-Matches und ausgiebigem Abendessen, konnte sich der Turner anschliessend in der Wellnesoase, im Whirlpool, in der Sauna, unter einer Erlebnisdusche oder dem Nackenwasserfall von den Strapazen des Tages erholen und seine geschundenen Körperteile durchkneten lassen. Herrlich!

Die heisse Luft, die Anstrengung der vorangegangenen Tage oder eine lange Nacht kam nicht allen zu Gute, waren sie doch zumindest beim Einwärmen noch nicht ganz Herr ihrer selbst, was für zahlreiche Lacher sorgte. Nach einigen Korbballmatches am Sonntagmorgen, nahm man schliesslich die letzte Mahlzeit zu sich, packte seine sieben Sachen zusammen und konnte dann den nach Hause Weg antreten. Die Teilnehmer blicken auf ein abwechslungsreiches, produktives, kameradschaftliches und amüsantes Trainingsweekend zurück.

Bergmarathon Hohe Winde

Bei der Premiere des regionalen Bergmarathon Hohe Winde am 30. März hatten sich ursprünglich auch 5 Läufer des Turnverein Grindel für die halbe Marathondistanz angemeldet. Leider konnten aber nur 4 Turner starten und schliesslich beendeten 3 Läufer des TVG die sehr anspruchsvolle Laufstrecke über rund 23.5 Kilometer und 850 Höhenmeter. Mit den Plätzen 6 (Simon Lutz 90 / 2:00:49), 8 (Marzell Koch / 2:04:36) und 19 (Boas Laffer / 2:17:12) klassierten sich sämtliche Turner innerhalb des ersten Drittels des Männerfeldes. Eine tolle Leistung, angesichts der Tatsache, dass die Turner im regulären Konditionstraining sonst bedeutend geringere Distanzen zurücklegen.

Gewinn Nachtturnier Lotzwil

Auch in diesem Jahr nahm wiederum ein Team aus unseren Reihen am Nachtturnier Lotzwil vom 23. März 2019 teil. Bis die Mannschaft jedoch vollzählig auf Platz stand, bedurfte es einiges an Kommunikations- und Organisationsarbeit, kamen die einzelnen Spieler doch wahrlich aus aller Himmelsrichtung zusammen. War diese Hürde erst genommen, lief jedoch alles wie am Schnürchen. Verteilt über mehrere Stunden, mass man die Kräfte mit den 6 konkurrierenden Mannschaften. Mit einer Punkteteilung und 5 Siegen konnte man sich schliesslich zur Geisterstunde zum Sieger des Nachtturniers küren lassen. Nach einem kurzen Abstecher in die Bar, schlüpfte man in den Schlafsack, gönnte sich noch einige Stunden Ruhe und trat dann morgens den Heimweg an.

3. Platz an Jugend-Regionalmeisterschaft

Unsere U14-Mixed-Mannschaft belegte an der Korbball Jugend-Regionalmeisterschaft vom 23. März den sensationellen 3. Rang. Nach 2 Startniederlagen können sie sich fangen und sammeln anschliessend Punkt um Punkt. Überglücklich, aber erschöpft, dürfen sie am Ende des Tages ihren ersten Pokal in die Höhe stemmen.

Schmutziger Donnerstag vom 28.02.2019

Der Vorstand des Turnverein Grindel entschied sich im Herbst, nach Anfrage der Chläbluusfäger, ...> mehr
28.02.2019 , Koch Daniel

Vereinsinterner Orientierungslauf

Bei herrrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten die lauffreudigen Vereinsmitglieder den rund 10 Kilometer langen Orientierungslauf absolvieren. Das Kartenlesen, Suchen im Dickicht und das Absolvieren der Laufstrecke machte sämtlichen Teilnehmern grosse Freude. Mit einer Laufzeit von 45 Minuten absolvierte Daniel Koch die Strecke am schnellsten. Gratulation!

Sieg an 53. Korbball-Hallenmeisterschaft

An der Rangverkündigung der 53. Korbball-Hallenmeisterschaft in Laufen konnte sich die einzig startende Mannschaft des Turnverein Grindel als Sieger ausrufen lassen. Nach 6 Spieltagen musste man sich leidlich einmal gegen Erschwil 1 geschlagen geben, doch mehrmals mit einer Punkteteilung vom Platz gehen. Durch eine konstante Leistung resultierten schliesslich aus möglichen 28, satte 23 Punkte. Gratulation zum Sieg!

Weitere Bilder unter:

Regionalturnverband Dorneck-Thierstein 

Crosslauf 2019

Der Crosslauf findet Einzug im Schwarzbubenland Vor 2 Jahren ist der Turnverein Grindel in der...> mehr
13.01.2019 , Simon Lutz

Schlussturnen 2018

90 Jahre Turnverein Grindel

Ehrenmitgliedertreff 2018

Ehrenmitgliedertreffen 2018

Am Samstag, dem 10. November 2018, trafen sich 14 Ehrenmitglieder des TV Grindel beim Feuerwehr...> mehr
12.12.2018 , Henz Stefan

Weihnachtsfeier MR 2018

Hallenmeisterschaft 2018

Ungeschlagen an laufender Hallenmeisterschaft

Aus Spielermangel konnte der Turnverein in diesem Jahr keine 2. Mannschaft für die Hallenmeiste...> mehr
24.11.2018 , Marzell Koch

1. Runde Junioren U20 Kantonalmeisterschaft in Büsserach

Gespickt mit zwei Spielern aus unseren Reihen konnte sich die Juniorenmannschaft Büsserach an d...> mehr

28.10.2018 , Marzell Koch

5. Ausgabe "Rot-Weiss Aktuell" Oktober 2018

Hier geht es zur neusten Ausgabe unserer Vereinszeitung:

Sieg am 41. Hallentunier Horriwil

 

Im lichtdurchfluteten Couloir verliest ein renomiertes Mitglied des durchführenden Vereins die ...> mehr
21.10.2018 , Marzell Koch

6. Runde "Schlussrunde" NLA in Zihlschlacht/TG

 

Bericht 6. Runde NLA in Erlen/TG

6. Runde NLA in Erlen/TG Mit guter Laune trafen wir uns bei den Laffers zum traditionellen Spa...> mehr
12.09.2018 , Boas Laffer 

 

 

 

Damenriegereise 2018

Bericht Damenriegereise 2018

Damenriegereise Grindel 2018 Am Samstag 22. September 2018 fand die diesjährige Damenriegereis...> mehr
22.09.2018 , Anja Studer

Damenriege Korbball Team Grindel-Erschwil

Bilder Vereinsettkampf KTF Gösgen 2018

Materialsponsor

Keine Einträge.